„PLANLOS – Die Show“ geht in die siebte & letzte Staffel

Auch nach sieben Staffeln auf Sendung ist es immer noch so ziemlich meine liebste Live-Sendung als Moderator: Eine Radiosendung, bei der die Moderatoren selbst nicht wissen, was passiert! Seit mittlerweile drei Jahren läuft „Planlos – Die Show“ bereits als wöchentliche Late-Night-Improvisationsshow im Studentenfunk. Und am 08.11.2018 ist es so weit: Wir gehen in die siebte Staffel!

Es ist unglaublich: Unzählige Stunden saß ich zusammen mit Falk nun schon vor dem Mikrofon und wir wussten vor Beginn der zweistündigen Episode nicht, was passieren wird. Und was dabei rauskam? Naja, hört selbst, manche bezeichnen es als Comedy.. 

Da sowohl Falk als auch ich demnächst  unser Studium abschließen werden, ist die neunte jedoch auch gleichzeitig die finale Staffel! Freut euch also auf ein letztes Mal geballten blödsinn und schaltet ein: Immer donnerstags ab 20 Uhr live!

Planlos - Die Show
Planlos - Die Show
Latenight im Studentenfunk – Seit 2015 sind Patrik und Falk einmal pro Woche ON AIR und improvisieren. Zufällige Themen und gute Unterhaltung für die ganze Familie – nur bei Planlos – Die Show! Musikstücke wurden für den Podcast aus lizenzrechtlichen Gründen entfernt. Enthält Musikbetten von Kevin MacLeod (incompetech.com) Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
Planlos #10 (Staffel 7) – Die allerletzte Folge Planlos!

Tschüss! Musikstücke wurden für den Podcast aus lizenzrechtlichen Gründen entfernt. Enthält Musikbetten von Kevin MacLeod (incompetech.com) Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0

Über den Autor: Patrik Rist

Da für Patrik der Unialltag ein wenig zu theoretisch war, baute er 2015 einfach kurzerhand einen eigenen Campusradiosender auf. Immer mit dem Motto: Entweder ganz oder gar nicht! Schnell hatte Studentenfunk knapp 60 Mitglieder, sendet 24/7 live aus einem richtigen Studio und Patrik selbst hat sich damit die Möglichkeit geschaffen, alles, was ihn interessiert, auszuprobieren: Moderation normaler aber auch innovativer Sendungen (wie zum Beispiel einer Impro-LateNight-Show); Podcasting; Festivalberichterstattung & Interviews mit renommieren Bands; crossmediale Web-TV-Sendungen uvm. Und bei alldem merkte er vor allem eines: Radio ist vielseitig und kann deutlich mehr, als bisher ganztags im Mainstream-Radio läuft.